Gewichtsprobleme / Essstörungen

Wenn die Gedanken nur noch ums Essen kreisen
und das ganze Leben bestimmen

Wenn die Gedanken nur noch ums Essen kreisen und das ganze Leben bestimmen, wenn Sie sich in Ihrer Haut ganz und gar unwohl fühlen, wird es Zeit, …das Problem am Schopf zu packen!

Gedankenunterdrückung ist unmöglich: Da Sie bisher mit allen Mitteln versucht haben, sich Ihre Zwangsgedanken gegenüber dem Essen zu verbieten, sie willkürlich zu unterdrücken und explizit nicht daran zu denken, müssen Sie tragischerweise erleben, dass die Gedanken noch häufiger auftreten. Dies liegt daran, dass es schlicht nicht möglich ist, an etwas nicht zu denken, ohne gleichzeitig immer an das zu denken, woran man nicht denken möchte (z.B. rote Elefanten).

 

Gewichtsprobleme / Essstörungen

Essstörungen treten unabhängig vom persönlichen Hintergrund auf. Obwohl die Medien dabei hauptsächlich auf Frauen zu sprechen kommen, sind Männer ebenso betroffen. Eine Essstörung wird als eine für den Körper schädliche, abnormale Ernährungsgewohnheit definiert. Anorexia nervosa und Bulimia nervosa sind dabei zwei der bekanntesten Formen.

Essstörungen können vielerlei Ursachen haben. Gruppenzwang unter jungen Menschen ist ein entscheidender Faktor bei Störungen im Kindesalter. Andere Arten, wie die Essanfälle, scheinen bei Personen jeglicher gesellschaftlicher Schicht und unabhängig von Kindheitserfahrungen vorzukommen.

Die Behandlung einer Essstörung ist essenziell, denn längeres Leiden kann eine Vielzahl von Problemen mit sich bringen. Darunter z.B. Gewichtsverlust oder -zunahme, Nährstoffmangel und Tod. Falls Sie glauben, Sie selbst oder Nahestehende könnten von einer Essstörung betroffen sein, sollten Sie unbedingt professionelle Hilfe annehmen.

 

Es nützt nichts, zu wissen, man muss es auch tun – es nützt nichts, zu wollen, man muss auch anwenden.

 

Esssucht

Esssüchtige essen zwanghaft und denken dauernd an „Essen“ und an die Folgen für ihren Körper. Sie essen entweder zu viel oder sie versuchen, ihr Gewicht mit ungeeigneten Systemen von Essen, Diäten, Fasten und Bewegung zu kontrollieren.

Esssucht führt häufig zu Übergewicht oder Fettleibigkeit (Adipositas), mit den zugehörigen gesundheitlichen und sozialen Problemen. Übergewichtige fühlen sich oft als Versager und Außenseiter. Fehlernährung kann zu zusätzlichen Problemen führen!

Die bekanntesten, häufigsten und anerkannten Essstörungen sind die unspezifische Ess-Sucht, die Magersucht (Anorexia nervosa), die Ess-Brech-Sucht (Bulimia nervosa) und die Fressattacken (englisch „Binge Eating“). Die einzelnen Störungen sind nicht klar voneinander abgrenzbar. Oft wechseln die Betroffenen von einer Form zur anderen und die Merkmale gehen ineinander über und vermischen sich. Zentral ist immer, dass die Betroffenen sich zwanghaft mit dem Thema Essen beschäftigen. Bei allen chronisch gewordenen Essstörungen sind lebensgefährliche körperliche Schäden möglich (Unterernährung, Mangelernährung, Fettleibigkeit). Frauen sind verstärkt betroffen. Bei manchen Frauen treten auch Störungen im Menstruationszyklus auf, bis hin zum dauerhaften Aussetzen der Menstruation.

Ich zeige Ihnen auf, was in Ihrem Programm, Unterbewusstsein blockiert ist, was Sie seelisch beschäftigt, welche Verstrickungen es dabei gibt. Dazu nutze ich ein paar einfache Analysen.

Unser Unbewusstes ist ein inneres Navigationssystem, in dem alle Lebenserfahrungenauch Traumatagespeichert sind. Diese beeinflussen unser Verhalten und unsere Emotionen ohne unser bewusstes Zutun.

  • Welche Art Gewichtsreduktion passt zu mir…
  • Wie kann ich dies emotional und mental unterstützen…
  • Wie kann ich die Gedanken ans Essen umlenken…
  • Sehe ich meine Figur realistisch oder habe ich gar ein verzerrtes Selbstbild…
  • Erarbeiten des Wunschzustandes (Bild) passende Affirmationen
  • Wo habe ich Potential, das ich selbst noch gar nicht kenne…
  • Coaching für eine langfristige Gewichtsreduktion (eigenes langjährig bewährtes Konzept ist vorhanden)
  • Motiv – Verhalten – Ziel – Prinzip
  • Stärkung der Willenskraft
  • Mental- und Motivationstraining
  • Hilfe bei der passenden Ess-Strukur
  • Rückfallprophylaxe
  • Krisenintervention


Unser Unbewusstes ist ein inneres Navigationssystem, in dem alle Lebenserfahrungenauch Traumatagespeichert sind. Diese beeinflussen unser Verhalten und unsere Emotionen ohne unser bewusstes Zutun. Laut Wissenschaft (man weiss es bis heute nicht, wie das Unterbewusstsein funktioniert) jedoch nimmt man an, dass über 90 Prozent unseres gesamten Bewusstseins, dem Unterbewusstsein angehören.

 

Du weißt nicht, wie schwer die Last ist, die Du nicht trägst.

Aus Afrika